AKTUELLES

1

Besuch der BBBank an der HVF

Die Badische Beamtenbank, kurz BBBank, ist seit Jahren ein wesentlicher Förderer der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg. Beim Kennenlerntermin unserer Rektorin Frau Dr. Rauskala mit der Landesdirektorin der BBBank, Frau Petra Hasebrink am 02.08.2022, wurde die gute langjährige Zusammenarbeit betont und es wurden mögliche zukünftige gemeinsame Handlungsfelder besprochen. Die BBBank unterstützt die Hochschule unter anderem durch die Verleihung von Preisen an besonders...

weiterlesen ...
2

Aufbau einer Zusammenarbeit mit der Escuela de la Hacienda Pública de España

Baden- Württemberg ist schon seit langen Jahren in den „Vier Motoren für Europa“ fest verankert. Die Bezeichnung „Vier Motoren für Europa“ steht für eine transnationale, interregionale Arbeitsgemeinschaft zwischen dem deutschen Bundesland Baden-Württemberg, der autonomen spanischen Gemeinschaft Katalonien, der italienischen Region Lombardei und der französischen Region Auvergne-Rhône-Alpes.

Seit 2015 wurde durch Frau Prof. Dr. Dölker ein Austausch mit der Ecole Nationale des Finances Publiques...

weiterlesen ...
3

Erfolgreiche Promotionsbetreuung an der Universität Hohenheim

Mit der Verteidigung am 27.07.2022 an der Universität Hohenheim schloss Frau Dipl. Psych. Maria Zaglauer erfolgreich ihre Promotion zum Thema „Adverse effects of irrelevant background speech at work – mechanisms, methods and measures“, in der sie sich mit störenden Hintergrundgesprächen im Büro auseinandersetzte. Entstanden ist die Promotion im Rahmen des Promotionskollegs „Menschen in Räumen“ in Kooperation mit der Universität Stuttgart und dem Fraunhofer-Institut für Bauphysik. Dort arbeitet...

weiterlesen ...
4

Elektronischer Identitätsnachweis (eID) und elektronische Signatur - Das vergessene Fundament des e-Government

Ein Beitrag von Prof. Dr. Robert Müller-Török auf PUBLICUS (Boorberg Verlag)

Deutschland führte den elektronischen Identitätsnachweis (eID) und den neuen Personalausweis (nPA) vergleichsweise spät in den 2010er-Jahren ein. Basierend auf den Erfahrungen aus vielen anderen europäischen Staaten wären dabei noch einige Verbesserungen geboten.

Zum kompletten Artikel auf PUBLICUS >>

Kontakt Prof. Dr. Müller-Török >>

weiterlesen ...
5

MPM-Studierende realisieren Imagefilm

Fünf Studierende des Master-Studiengangs Public Management haben im Rahmen des von Prof. Dr. Bauschke geleiteten Kurses Public Relations "Externe und interne Kommunikation" einen Imagefilm für den Master-Studiengang realisiert.

Die fünf Studierenden starteten Mitte März bei Null. Lediglich die Aufgabe, einen Imagefilm für den Master-Studiengang Public Management zu entwickeln, stand zu diesem Zeitpunkt fest.

Daher musste sich die Studierendengruppe anfangs nicht nur mit inhaltlichen Aspekten...

weiterlesen ...
6

Empfang der besten Absolventinnen und Absolventen im Staatsministerium Stuttgart

Nach zweijähriger pandemiebedingter Pause lud das Staatsministerium Stuttgart am 22. Juli 2022 zum Empfang der besten Absolventinnen und Absolventen der Bachelorstudiengänge „Gehobener Verwaltungsdienst Public Management“ und „Gehobener Dienst der Steuerverwaltung“ der Hochschulen Kehl und Ludwigsburg.

Ministerialdirigentin Annegret Breitenbücher, Abteilungsleiterin im Staatsministerium, begrüßte die ehemaligen Studierenden der beiden Hochschulen, Rektorin Dr. Iris Rauskala von der Hochschule...

weiterlesen ...
7

Deutschland hat zu wenig Arbeitskräfte? Arbeitskräftemangel – oder doch nur „Workforce crowding out“ durch eine überbordende Verwaltung?

Ein Beitrag von Prof. Dr. Robert Müller-Török in der VdZ.org

In den letzten Monaten seit dem wahrgenommenen Pandemieende wird allerorts beklagt, dass es an Personal mangelt. Auch wenn die Therapien, welche etwa Zeitungen empfehlen, durchaus unterschiedlich sind, so dürfte es ein Faktum sein, dass es gerade an Personal mangelt. Auch die öffentliche Verwaltung beklagt den Mangel an Arbeitskräften. So ist es seit Jahren breiter Konsens, dass die Pensionierungswelle im öffentlichen Dienst Lücken...

weiterlesen ...
8

Besuch der Studierenden der Ecole Nationale des Finances Publiques (ENFIP) an der HVF und der erste deutsch-französische Verwaltungstag im Ministerium für Finanzen Baden-Württemberg

Nach einer unfreiwilligen Corona-Pause von 2 Jahren konnten in der Woche ab 27. Juni 2022 endlich wieder die Studierenden der ENFIP, begleitet von ihrem Professor Christophe Haumont und dem aktuellen französischen Steuerattaché Thibauld Manson, zu uns kommen. Für die 12 Studierenden war Voraussetzung der Teilnahme, dass sie allen Veranstaltungen in deutscher Sprache folgen konnten.

Bei diesem Incoming gab es ein absolutes Novum: den deutsch-französischen Verwaltungstag am 27. Juni im...

weiterlesen ...
9

LUCCA: Jetzt zu unseren kommenden Weiterbildungen anmelden!

Aufenthaltsverfestigung
am 05.10.2022
Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit >>
Rechtliche Folgen des Ukraine-Konflikts für Geflüchtete am 18.10.2022Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit >>
Kontaktstudium Expertenwissen Besteuerung der öffentlichen Hand ab Januar 2023Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit >>

 

Interesse an unseren weiteren kommenden Weiterbildungsangeboten?

Bitte füllen Sie unser Kontaktformular, damit wir Sie informieren können, sobald die Anmeldemöglichkeit...

weiterlesen ...
10

LUCCA Kontaktstudium Expertenwissen Besteuerung der öffentlichen Hand

Das LUCCA Kontaktstudium Expertenwissen Besteuerung der öffentlichen Hand startet in ein neues Studienjahr ab Januar 2023. In 12 Präsenzphasen innerhalb eines Jahres sowie einem hohen Anteil an betreuten Selbstlerneinheiten erwerben unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer fundierte Kenntnisse im Steuerrecht, insbesondere im Hinblick auf die Neuregelung im Umsatzsteuerrecht.

Weitere Informationen mit Infobroschüre finden Sie hier >>

weiterlesen ...