Nachrichten: Forschung

03.03.2021

Drei Fragen an...

Prof. Dr. Gerald G. Sander, M.A., Mag. rer. publ., Professor für Staats-, Verwaltungs- und Europarecht, Leiter des Instituts für Öffentliches Wirtschaftsrecht (IÖWR)

 

Inwiefern beschleunigt die Coronakrise die Digitalisierung)?

Die Coronakrise hat die Digitalisierung in Forschung und Lehre sowie in den Verwaltungsabläufen erheblich beschleunigt. Bereits das Sommersemester fand in den beiden Masterstudiengängen und dem Diplomstudiengang Gehobener Archivdienst ausschließlich digital statt....

weiterlesen ...

19.02.2021

Drei Fragen an...

... Gunda Rosenauer, Professorin für Psychologie - soziale und methodische Kompetenzen

 

Inwiefern beschleunigt die Coronakrise die Digitalisierung der Lehre?

Der Digitalisierungsschub ist aus meiner Sicht enorm. Meine Kolleginnen und ich unterrichten Sozialpsychologie, vor allem in Form von Gruppentrainings und unser anfängliches: „Kommunikationstrainings müssen in Präsenz stattfinden, das geht digital auf keinen Fall“ hat sich nach intensiven Fortbildungen und Erfahrungen mit digitalen...

weiterlesen ...

11.02.2021

Drei Fragen an...

...Prof. Dr. Stefan Holzner zu Corona und Digitalisierung in der Finanzverwaltung und in der Lehre

 

Inwiefern beschleunigt die Coronakrise die Digitalisierung in der Finanzverwaltung und in der Lehre?

Das "Kerngeschäft" der Finanzverwaltung wird durch die Corona-Krise wohl nicht schneller digitalisiert werden, als es ohnehin schon der Fall ist. Die Finanzämter arbeiten bereits in weiten Bereichen digital, wenn auch stellenweise die Kommunikation mit dem Steuerbürger nach wie vor...

weiterlesen ...

01.02.2021

Die Digitalisierung von Gesellschaft, Wirtschaft und Verwaltung

Die Digitalisierung verändert alltägliche Umgangsweisen, Arbeitswelten, Wertschöpfungsketten, politische Kommunikationsformen und Entscheidungsfindung. Dieser digitale Wandel ist somit eine Gestaltungsaufgabe, für die in allen funktionalen Teilbereichen der Gesellschaft innovative Antworten auf Herausforderungen gesucht werden müssen, deren Lösungen nicht in der Technikentwicklung allein zu finden sind. Die öffentliche Verwaltung auf kommunaler Ebene entscheidet mit darüber, ob dieser...

weiterlesen ...

01.02.2021

Neue Veröffentlichung von Prof. Dr. Jörg Dürrschmidt

In dem Sammelband "Challenges of Globalization and Prospects for an Inter-civilizational World Order", hrsg. von Ino Rossi (Springer 2020), ist ein neuer Beitrag von Prof. Dr. Jörg Dürrschmidt mit dem Titel "The Affectual Landscape of Globalization: New Migration, Generalized Discontent, and Ressentiment" erschienen.

weiterlesen ...

22.01.2021

Drei Fragen an...

...Elena Futisch zu Corona und Digitalisierung

 

Inwiefern beschleunigt die Coronakrise die Digitalisierung der Lehre?

Bisher hatten wir Erfahrung mit einigen wenigen digitalen Tools, welche die Lehre unterstützten. Die Coronakrise stellte die Lehre von bisher 100 % Präsenz auf die Online-Lehre um. Der Schritt für die Umsetzung des Online-Unterrichts geschah in kürzeste Zeit. Daraus folgte eine rasche Umstellung auf neue digitale Tools, wodurch neues Fachwissen erlangt werden musste....

weiterlesen ...

12.01.2021

Drei Fragen an...

07.01.2021

Neue Kooperation mit usbekischem Forschungszentrum

Am 17. Dezember 2020 haben das Zentrum für öffentlich-rechtliche Forschungen in Taschkent und das Institut für öffentliches Wirtschaftsrecht der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg ihre Kooperation unterschrieben.

weiterlesen ...

22.12.2020

Drei Fragen an...

...Julia Käsmayr zu Corona und Digitalisierung in Verwaltungen

 

Aus Ihrem wissenschaftlichen Gebiet betrachtet: inwiefern beschleunigt die Coronakrise die Digitalisierung (von Verwaltungen bzw. ihrem Umfeld)?

In einem Satz: mit der Verbreitung von SARS-COV-19 ist noch einmal der Beschleunigungsknopf für die Verwaltungsdigitalisierung betätigt worden. Die Digitalisierung in der Verwaltung hatte grundsätzlich schon einen nicht zu leugnenden Dringlichkeitsgrad. Ich verweise auf die DESI...

weiterlesen ...

09.12.2020

Ist die Bevorzugung wegen Migrationshintergrundes beim Zugang zum öffentlichen Dienst verfassungsrechtlich zulässig?

Die HVF-Professoren Christian F. Majer und Arne Pautsch gehen dieser Frage in ihrer Veröffentlichung nach: „Positive Diskriminierung“ – Verfassungsrechtliche Zulässigkeit von „Migrantenquoten“ und Bevorzugung wegen Migrationshintergrundes beim Zugang zum öffentlichen Dienst.

weiterlesen ...