Verwaltungskompetenzen für Quereinsteiger

Neu- und Quereinsteigende stehen oftmals vor dem Problem, sich in der ihnen noch unbekannten Verwaltungswelt mit ihrer speziellen Verwaltungskultur zurechtzufinden und sehen sich häufig mit Schwierigkeiten in der Anwendung und Umsetzung rechtlicher Vorgaben konfrontiert.

Um Neu- und Quereinsteigende möglichst schnell für ihre Aufgaben handlungsfähig zu machen und ihnen in der täglichen Arbeit Sicherheit zu geben, haben wir das Programm „Verwaltungskompetenzen“ entwickelt.

Hier erhalten die Teilnehmenden konkrete Unterstützung, um ihre Aufgaben in kommunalen, staatlichen oder halbstaatlichen Stellen kompetent erfüllen zu können, auch wenn sie keine verwaltungsspezifische Vorbildung mitbringen.

 

 

Infobroschüre Teilnahmebedingungen   Anfahrtsbeschreibung Kontaktformular Onlineanmeldung

Das wichtigste in Kürze

Abschluss: Zertifikat „Verwaltungskompetenzen“ (Certificate of Basic Studies – CBS).
Termin: Beginn 7. März 2024
Dauer: ca. 10 Wochen berufsbegleitend
Format: Präsenz-/ Online- und Selbststudium
Gebühr: Teilnahmegebühr 1.900 € / Prüfungsgebühr 125 €
Anmeldung: Sie können sich über den roten Button Anmeldung zum Qualifizierungsprogramm verbindlich anmelden

Weitere Informationen

Zugelassen werden können alle Personen mit einem beruflichen und/oder einem  akademischen Abschluss, die ein Interesse an den Lerninhalten des Kurses haben. In der Regel sollte bereits ein Arbeitsverhältnis zu einem Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes bestehen.

Vermittelt werden die Struktur und die Kultur des Öffentlichen Dienstes sowie die vielfältigen Aufgaben von Bund, Ländern und Kommunen.

Die Teilnehmenden lernen die zentralen Rechtsgrundlagen der öffentlichen Verwaltung kennen und wichtige Methoden, um erfolgreich in der öffentlichen Verwaltung tätig sein zu können.

Als übergeordnete Kriterien soll den Teilnehmenden ihre Rolle als Beschäftigte in der Verwaltung (dazu gehören Rechte und Pflichten, Aufbau der Verwaltung sowie Staatsrecht) verdeutlicht werden. Einen weiteren Schwerpunkt bilden interne Kommunikation (welche Strukturen und Prozesse, Hierarchien gelten in der öffentlichen Verwaltung) und Kommunikation mit Außenwirkung (z.B. der Aufbau von Bescheiden).

Die Vermittlung der Inhalte erfolgt praxisbezogen sowie kompetenzorientiert (konsequent auf die Anwendung und den Nutzen in der beruflichen Praxis ausgerichtet).

Durch zahlreiche Beispiele aus der Praxis wird der Praxisbezug verstärkt.

 

Einführung in die Verwaltungswelt

Überblick zu Staatsorganisation und Aufbau der Verwaltung

Einführung zu Körperschaften des öffentlichen Rechts

Überblick zur Rolle der Beschäftigten (Rechte und Pflichten, interne Kommunikation)

 

Grundlagen des Verwaltungsrechts

Grundsätze des Verwaltungshandelns (Verwaltungsakt, Bescheidtechnik, Ermessensausübung, öffentlich-rechtlicher Vertrag)

Gestalten von Verwaltungsentscheidungen (Workshop Bescheidtechnik)

Grundlagen des Verwaltungsverfahrens

 

Verwaltungshandeln, Kommunikation & Organisation

Öffentlich-rechtliches und privatrechtliches Handeln

Grundlagen des Zivilrechts (Abschluss von Verträgen, Vertretung bei Vertragsschluss, Form von Rechtsgeschäften, Vertragstypen wie z.B. Mietverträge staatlicher Liegenschaften)

Schriftverkehr und Kommunikation mit Außenwirkung

Interne Kommunikation und Organisation

 

Kommunalrecht und Finanzwirtschaft

Kommunalverfassung (Rechtsstellung und Aufgaben der Kommunen und Landkreise)

Befugnisse und Zusammenarbeit der Gemeindeorgane

Grundlagen der Kommunalen Finanzwirtschaft

 

ca. 10 Wochen berufsbegleitend

9 Unterrichtseinheiten, jeweils 9:00 - 17:00 Uhr

 

Start:  7. März 2024

 

Die genauen Termine entnehmen Sie bitte der Infobroschüre.

 

Bei Interesse tragen Sie sich bitte in unsere Kontaktliste ein.

Teilnahmegebühr 1.900 € / Prüfungsgebühr 125 €

Haben wir ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns, wenn Sie mit uns in Kontakt treten.

Füllen Sie dazu bitte unser Kontaktformular  aus.

 

 

Kontakt

Ramona Dröge
Organisation und Projektmanagement im Weiterbildungszentrum LUCCA