Drei Fragen an...

12.01.2021

...Professor Fabian Walling zu Corona und Digitalisierung

Inwiefern beschleunigt die Coronakrise die Digitalisierung in Ihrem Bereich?

In den drei Forschungsgremien, in denen ich außerhalb der HVF engagiert bin, werden Gremiensitzungen online durchgeführt. Hier sehe ich den wesentlichen Entwicklungssprung: es wird weniger gereist und mehr online konferiert.

Welche Herausforderungen ergeben sich durch diese Veränderungen?

Einerseits fehlt der soziale Schmierstoff, d.h. Einschätzungen von Stimmungen durch Blickkontakte. Andererseits können auch viele kleine Arbeiten und Gespräche, die sonst nebenbei erledigt werden, nicht mehr automatisch erfolgen.

Inwiefern werden diese Veränderungen die Coronakrise überdauern? 

Ich gehe davon aus, dass die Privatindustrie die Einsparungen im Reisebudget nicht wieder rückgängig machen wird und die öffentliche Hand sich hier auch nicht anders verhalten kann. Präsenztreffen werden daher dauerhaft verringert werden. Das hat neben Nachteilen auch viele Vorteile, z.B. für die Umwelt und die persönliche Zeiteinteilung, etwa für die Familienarbeit.

Prof. Dr. Fabian Walling