Bachelorfeier des Studiengangs Steuerverwaltung - 17. März 2022

17.03.2022

Endlich wieder in Präsenz! Darüber waren sich alle einig, die an der Bachelorfeier des Studiengangs Gehobener Dienst der Steuerverwaltung in der Musikhalle Ludwigsburg am 04.03.2022 teilgenommen haben. Und die Absolventinnen und Absolventen werden von ihren Arbeitgebern schon sehnlichst erwartet.

Als erstes hatte der Rektor das Wort. Professor Dr. Wolfgang Ernst begrüßte die Gäste und bedankte sich für den musikalischen Auftakt durch die Christopher Mosselmann Band. Sein Dank ging an dieser Stelle auch gleich an die beiden Moderatoren des Nachmittags Jonathan Wittliff und Christopher Winkler. Traditionell werden die Bachelorfeiern durch Absolventen des jeweiligen Studiengangs moderiert. Auf ihre Angehörigen mussten die Absolventinnen und Absolventen coronabedingt wieder verzichten. Dafür bot die Hochschule ein Livestreaming im Internet an, das regen Zuspruch fand. „Auf den Handschlag bei der Urkundenübergabe müssen wir leider auch in diesem Jahr verzichten“, sagte Ernst.

Von den 120 Erstsemestern, die im Jahr 2019 ihr Studium begonnen hatten, haben es 97 geschafft, ihren Abschluss des Bachelor of Laws zu erreichen. „Ein gutes Ergebnis“, wie der Rektor sagte und das belegen auch drei Abschlüsse mit der Traumnote 1,0, die es in diesem Jahrgang gegeben hat.

Als Vertreterin des baden-württembergischen Finanzministeriums war die Staatssekretärin Gisela Splett aus Stuttgart nach Ludwigsburg gekommen und begrüßte die Gäste. Splett, die in den ukrainischen Nationalfarben blau und gelb gekleidet war, hatte die Preise des Ministeriums für die drei Jahrgangbesten mit dabei. Alle drei haben Ihren Abschluss mit sehr gut gemacht und nur die Punktzahl entschied über die Rangfolge der Preisvergabe. Jahrgangsbeste war Julia Kneißle, die ihre praktische Ausbildung im Finanzamt Ulm absolvierte. Auf dem zweiten Platz landete Klaus Bißler, der während seines Studiums im Finanzamt Mosbach tätig war. Fabian Beck vervollständigte als Drittbester des Jahrgangs das Trio der Preisträger. Gisela Splett freute sich für alle, denn wie sie sagte, „erwartet die baden-württembergische Finanzverwaltung sie schon mit großer Vorfreude“.

Traditionell werden die Preise für die besten Bachelorarbeiten durch die Professor Ralf-Wuttke-Stiftung verliehen. Der Vorsitzende der Stiftung, Professor Matthias Alber, der die Preise hätte übergeben sollen, musste kurzfristig krankheitsbedingt seine Teilnahme absagen. Stellvertretend für ihn übernahmen Wolfgang Ernst und der Prorektor der Hochschule, Professor Dr. Thilo Haug die Urkundenübergabe. Einer der Preise blieb dann auch gleich in Ludwigsburg. Isabel Schlipf sicherte sich den Preis mit ihrer Bachelorarbeit zum Thema „Ist die Gemeinnützigkeit eines Fußballvereins durch den Profifußball in Gefahr?“. Mit dem Thema „Tax Compliance bei Kommunen“ überzeugte Philipp Dangelmaier mit seiner Bachelorarbeit die Jury und erhielt ebenfalls einen Preis. Mit einer Bachelorarbeit, die sich einem topaktuellen Thema widmet sicherte sich Caroline Stange den Preis. „Burnout bei Studierenden unter Berücksichtigung von Coping-Strategien in Zeiten der Corona-Pandemie“ war der Titel ihrer Bachelorarbeit.

Mit einem Video-Grußwort zeichnete Chefredakteurin Breda Nussbaum die Preisträger des Staatsanzeigers aus. Christoph Winkler wurde für sein soziales Engagement geehrt. Winkler setzte sich als Sprecher seiner Arbeitsgemeinschaft sehr für die Belange seiner Mitstudierenden ein. Zudem war er ein äußerst zuverlässiger Ansprechpartner für die Dozierenden im Hinblick auf organisatorische Fragen. Durch seine intensive Beteiligung trug er durchweg zum Gelingen der Online-Veranstaltungen bei. Darüber hinaus unterstützte Christoph Winkler die Fakultät II durch sein mit hohem zeitlichem Aufwand verbundenes Mitwirken in einer Berufungskommission zur Besetzung einer Professorenstelle.

Das Ende der Preisverleihung bildetet die BBBank. Per Videobotschaft gratulierte Petra Hasebrink, Landesdirektorin des Geldinstituts der Jahrgangsbesten Julia Kneißle und dem Zweitbesten Klaus Bißler zu Ihren hervorragenden Leistungen.

Die Rede des Jahrgangssprechers hielt Fabian Beck. Sehr humorvoll und mit einigen Spitzen versehen ließ er die vergangenen drei Jahre Revue passieren.

Die Überreichung der Bachelor-Urkunden an die Absolventinnen und Absolventen übernahmen Professorin Dr. Alexandra Albert, Dekanin der Fakultät Steuer- und Wirtschaftsrecht und Professor Dr. Thilo Haug, Prorektor der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen (HVF).

Das Schlusswort hatte dann Wolfgang Ernst. Für ihn war es die letzte Bachelorfeier als Rektor der HVF. Am 1. Mai 2022 endet seine Amtszeit.

---

---

---

Bilder von: Photo Schneider Kirchheim Teck