Werben um die Besten

Messerundgang und Begrüßung der Aussteller (v.r. Prof. Dr. Wolfgang Ernst von der HVF und Breda Nußbaum vom Staatsanzeiger)

Eine Personalmesse der besonderen Art an der Hochschule in Ludwigsburg mit neuem Ausstellerrekord

Sie sind begehrt und werden entsprechend umworben: Die Studierenden der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg (HVF). Die Dienststellen des Bundes und des Landes legen sich bei der Personalmesse an der HVF mächtig ins Zeug, um für sich zu werben.

Ein Stimmenteppich liegt über dem Foyer an der Hochschule. Intensive Gespräche an den Ständen fordern die Aussteller und informieren die Studierenden, denn die Studierenden der HVF haben im wahrsten Sinne des Wortes die „Qual der Wahl“. 19 Landratsämter, 14 Städte, drei Regierungspräsidien und 12 weitere Dienststellen – darunter auch ungewöhnliche wie beispielsweise das Landesamt für Verfassungsschutz oder die Evangelische Landeskirche - stellen sich in der siebten Auflage dieser Personalmesse den Fragen der jungen Menschen. Die Aussteller überbieten sich dabei mit markanten Sprüchen wie etwa die Stadt Reutlingen mit dem Slogan „Jung und gehaltbereit?“ oder das Landratsamt Ravensburg: „Bei uns hängst DU nicht in den Seilen.“

Für viele vom Standpersonal ist es eine Rückkehr in die Vergangenheit. Sie haben ihr Studium an der Hochschule Ludwigsburg absolviert und ihre Aufgabe in den Verwaltungen gefunden. Beim Zuhören merkt man schnell: hier unterhält man sich auf Augenhöhe. Authentisch wird der Bewerbungsprozess erklärt und über offene Stellen informiert.

In den Verwaltungen fehlen zunehmend Fachkräfte, da die freie Wirtschaft mit höheren Gehältern lockt. Das aber auch der Job im öffentlichen Sektor Vorteile hat, erfahren die Studierenden an diesem Tag direkt von den Personalverantwortlichen aus der Praxis. „Flexibilität und Sicherheit sind unsere Stärken“ heißt es dann auch an mehreren Ständen, wenn es um die Attraktivität der Arbeitgeber geht. Wie praxisnah die Veranstaltung ist, zeigt auch das Angebot des Bewerbungsmappen-Checks und die Möglichkeit, Bewerberfotos vom Profi zu erhalten.

Veranstaltet wird die Personalmesse von der HVF in Partnerschaft mit dem Staatsanzeiger. Stolz schwingt bei der Begrüßung in den Worten des Rektors Prof. Dr. Wolfgang Ernst mit: „Der Zuspruch der öffentlichen Arbeitgeber, die sich hier präsentieren, erfüllt uns mit großer Freude und ist ein Beleg dafür, dass hier mit hoher Qualität gelehrt wird.“

Parallel zur Messe erhalten die Studierenden an diesem Tag in verschiedenen Vorträgen Hinweise für ihren weiteren Karriereweg. „Auswahl-Gremium Gemeinderat – Tipps für Ihren überzeugenden Auftritt“, gibt Franziska Vogel von der Stadt Ulm. Ein Gremium, vor dem der eine oder andere in Zukunft auch stehen könnte.

Alle aktuellen Mitteilungen der Hochschule

03.03.2021

Die Familie als entscheidender Faktor der Integration

Die traditionellen Januargespräche der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen (HVF) beschäftigten sich in diesem Jahr mit Migration und Familie. Die große Resonanz der zweitägigen Veranstaltung beweist, dass das Thema die Menschen weiter beschäftigt. Anregende Diskussionen mit Expertinnen und Experten aus dem In- und Ausland im Anschluss an die Impulsreferate zeigen, wie wichtig die Familien für eine erfolgreiche Integration sind.

 

Präsentationen und Podcasts sind jetzt online.

weiterlesen ...

03.03.2021

Verabschiedung von Professor Dieter Kies

Einer der Dienstältesten Professoren der HVF hat sich in den Ruhestand verabschiedet. Professor Dieter Kies, Experte für steuerliches Verfahrensrecht und Umsatzsteuer verlässt nach fast 33 Jahren die Hochschule und freut sich auf seinen Ruhestand.

weiterlesen ...

01.03.2021

Neue Bekanntmachung

Die Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg macht auf eine neue Bekanntmachung aufmerksam.

weiterlesen ...

01.03.2021

In Unterwäsche aufs Amt

Ein neue Studie von Studierenden schafft Erkenntnisse zur Verwaltungsdigitalisierung.

weiterlesen ...

28.02.2021

Ethikum von Julia Mayer mit Höchstleistung – Lernende und Tutorin

In einer Online-Feierstunde haben die Ethikbeauftragten der Hochschule, Prof. Dr. Fabian Walling und Prof. Dr. Peter Eisenbarth an die Studentin Julia Mayer, Studiengang Public Management, das Zertifikat "Ethikum" verliehen.

weiterlesen ...

24.02.2021

CIO/CDO meets students

Die vom Vertiefungsschwerpunkt „angewandtes e-Government“ des Jahrgangs 2018 erstellte Studie zur OZG-Umsetzung (OZG=Onlinezugangsgesetz, Anm. d. Redaktion) interessierte auch den CIO/CDO des Landes Baden-Württemberg, Ministerialdirektor Stefan Krebs und den Leiter der Abteilung 5, Ministerialdirigent Peter Rommel. Sie ließen es sich trotz wohlgefüllter Kalender nicht nehmen, sich mit den Studierenden „virtuell-persönlich“ über das Werk auszutauschen, die Erfahrungen aufzunehmen und zu diskutieren sowie generell das Studium zu reflektieren.

Die ganze Studie steht unter ocgitservice.com/demo/ozg-analyse2021/index.html gratis zum...

weiterlesen ...

19.02.2021

Wolfgang Ernst wird 60

Prof. Dr. Wolfgang Ernst, Rektor der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg, feiert am Sonntag, 21. Februar 2021, seinen 60. Geburtstag. Seit 2. Mai 2016 leitet Ernst das Rektorat. In den ersten Jahren seiner Amtszeit war er insbesondere als Krisenmanager gefragt. Er hat es geschafft, die Hochschule aus ihrer wohl schwersten Krise herauszuführen und neu aufzustellen.

weiterlesen ...

16.02.2021

Zwischen Erwartungsinflation und Qualitätssicherung im dualen Studium

Ergebnisse einer Kompetenzanalyse von Prof. Dr. Frank Kupferschmidt und Sarah Blum für die Ausbildung im kommunalen Finanzwesen

weiterlesen ...

11.02.2021

OZG-Umsetzung: Schülerbeförderung, Vergnügungssteuer, Blindenhilfe – geht das auch besser?

Das „OZG-Leistungsanalyseprojekt“ leistet einen Beitrag zur OZG-Umsetzung in Baden-Württemberg

weiterlesen ...

11.02.2021

Onlinevorlesung Artificial Intelligence (AI) am Montag, 15. Februar 2021

Im Rahmen eines gemeinsamen Donauraumprojekts mit dem Europazentrum Stuttgart und den Partnerinstitutionen aus Österreich, Ungarn und der Republik Moldau finden am kommenden Montag zwei Online-Vorlesungen zum Thema Künstliche Intelligenz statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Um vorige Anmeldung über das Europazentrum Stuttgart wird gebeten.

weiterlesen ...