Werben um die Besten

Messerundgang und Begrüßung der Aussteller (v.r. Prof. Dr. Wolfgang Ernst von der HVF und Breda Nußbaum vom Staatsanzeiger)

Eine Personalmesse der besonderen Art an der Hochschule in Ludwigsburg mit neuem Ausstellerrekord

Sie sind begehrt und werden entsprechend umworben: Die Studierenden der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg (HVF). Die Dienststellen des Bundes und des Landes legen sich bei der Personalmesse an der HVF mächtig ins Zeug, um für sich zu werben.

Ein Stimmenteppich liegt über dem Foyer an der Hochschule. Intensive Gespräche an den Ständen fordern die Aussteller und informieren die Studierenden, denn die Studierenden der HVF haben im wahrsten Sinne des Wortes die „Qual der Wahl“. 19 Landratsämter, 14 Städte, drei Regierungspräsidien und 12 weitere Dienststellen – darunter auch ungewöhnliche wie beispielsweise das Landesamt für Verfassungsschutz oder die Evangelische Landeskirche - stellen sich in der siebten Auflage dieser Personalmesse den Fragen der jungen Menschen. Die Aussteller überbieten sich dabei mit markanten Sprüchen wie etwa die Stadt Reutlingen mit dem Slogan „Jung und gehaltbereit?“ oder das Landratsamt Ravensburg: „Bei uns hängst DU nicht in den Seilen.“

Für viele vom Standpersonal ist es eine Rückkehr in die Vergangenheit. Sie haben ihr Studium an der Hochschule Ludwigsburg absolviert und ihre Aufgabe in den Verwaltungen gefunden. Beim Zuhören merkt man schnell: hier unterhält man sich auf Augenhöhe. Authentisch wird der Bewerbungsprozess erklärt und über offene Stellen informiert.

In den Verwaltungen fehlen zunehmend Fachkräfte, da die freie Wirtschaft mit höheren Gehältern lockt. Das aber auch der Job im öffentlichen Sektor Vorteile hat, erfahren die Studierenden an diesem Tag direkt von den Personalverantwortlichen aus der Praxis. „Flexibilität und Sicherheit sind unsere Stärken“ heißt es dann auch an mehreren Ständen, wenn es um die Attraktivität der Arbeitgeber geht. Wie praxisnah die Veranstaltung ist, zeigt auch das Angebot des Bewerbungsmappen-Checks und die Möglichkeit, Bewerberfotos vom Profi zu erhalten.

Veranstaltet wird die Personalmesse von der HVF in Partnerschaft mit dem Staatsanzeiger. Stolz schwingt bei der Begrüßung in den Worten des Rektors Prof. Dr. Wolfgang Ernst mit: „Der Zuspruch der öffentlichen Arbeitgeber, die sich hier präsentieren, erfüllt uns mit großer Freude und ist ein Beleg dafür, dass hier mit hoher Qualität gelehrt wird.“

Parallel zur Messe erhalten die Studierenden an diesem Tag in verschiedenen Vorträgen Hinweise für ihren weiteren Karriereweg. „Auswahl-Gremium Gemeinderat – Tipps für Ihren überzeugenden Auftritt“, gibt Franziska Vogel von der Stadt Ulm. Ein Gremium, vor dem der eine oder andere in Zukunft auch stehen könnte.

Alle aktuellen Mitteilungen der Hochschule

21.09.2021

Information des Rektors zum Präsenzbetrieb im Wintersemester 2021/2022 21. September 2021

Professor Dr. Wolfgang Ernst informiert für das anstehende Wintersemester 2021/2022 über die folgenden Punkte:

Entsprechend den politischen Vorgaben ist Präsenzbetrieb wieder zulässig, digitale Formate können daneben weitergeführt werden. In welchen Studiengängen und in welchen Studienabschnitten konkret Lehrveranstaltungen in Präsenz stattfinden sollen, ist mit den Dekanaten der beiden Fakultäten besprochen. Sie werden, falls nicht bereits geschehen, von dort informiert.

Bei Präsenzbetrieb gelten die Vorgaben der Corona-Verordnung Studienbetrieb. Die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist von dem Vorliegen eines Impf‐, Genesenen‐ oder...

weiterlesen ...

20.09.2021

Prüfungspflichten (3G) während Präsenz-Studienbetrieb - 20. September 2021

Das Rektorat informiert über die Prüfungspflichten (3G) während des Präsenz-Studienbetriebs im Wintersemester 2021/2022.

Das Dokument finden Sie hier.

weiterlesen ...

20.09.2021

Hygienekonzept der HVF (Stand: 20. September 2021)

Im Zusammenhang mit der aktuell gültigen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg finden Sie hier das Hygienekonzept der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg und ein Informationsblatt zu Lüftungskonzepten.

 

Stand: 20. September 2021

weiterlesen ...

20.09.2021

Nicht alltägliches Dienstjubiläum: 40 Jahre im öffentlichen Dienst - 20. September 2021

Sein 40-jähriges Dienstjubiläum konnte in diesen Tagen der in Walddorf bei Tübingen wohnende Professor Thomas Scheel bei der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen (HVF) feiern. Der Rektor Professor Dr. Wolfgang Ernst gratulierte dem Juristen und übereichte die Dankesurkunde des Landes Baden-Württemberg.

weiterlesen ...

20.09.2021

Information des Prorektors Studium und Lehre für die neuen Studierenden des Studienabschnitts G1 (Studiengang Steuerverwaltung) - 20. September 2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

für den Beginn des Studienabschnitts G I an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg (HVF) heiße ich Sie schon jetzt herzlich willkommen.

Der Studienabschnitt wird ab 1. Oktober in Präsenz an der Hochschule durchgeführt. Uhrzeiten und Räumlichkeiten müssten Ihnen bereits zugegangen sein bzw. werden Ihnen noch zugehen.

 

weiterlesen ...

08.09.2021

Als Sachverständiger im Hessischen Landtag - 8. September 2021

Professor Dr. Matthias Mitsch war am 2. September 2021 zur öffentlichen Anhörung im Innenausschuss des Hessischen Landtags zum Gesetzesentwurf der CDU-Fraktion und Fraktion BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN zur Änderung dienstrechtlicher Vorschriften - Drucks. 20/5897 - als Sachverständiger nach Wiesbaden geladen. Die gesetzlichen Änderungen im hessischen Beamtenrecht bezwecken den aktuellen Entwicklungen und den in der praktischen Rechtsanwendung bestehen Bedarf Rechnung zu tragen. Zudem soll der gesetzgeberische Wille an einigen Stellen klargestellt werden.        

In seiner Stellungnahme regte Mitsch zunächst an, bei der gesetzlichen Aufnahme einer...

weiterlesen ...

08.09.2021

Wenn ein Mitarbeiter im Betrieb das Fürchten lehrt - 8. September 2021

Wer im Betrieb “Angst und Schrecken” verbreitet sollte sich nicht wundern, wenn er den Job verliert.

Damit beschäftigt sich Professor Dr. Arnd Diriniger, Leiter der Forschungsstelle für Arbeitsrecht an der Hochschule Ludwigsburg, in einem "Kurios-Beitrag".

Den vollständigen Beitrag lesen Sie hier.

weiterlesen ...

06.09.2021

Nebeneinkünfte von Richtern und Professoren erwecken Misstrauen - 6. September 2021

Nebeneinkünfte sind nicht nur in der Politik problematisch. Auch bei Richtern und Professoren lassen sie Zweifel an deren Objektivität aufkommen. Um das zu vermeiden, muss Transparenz geschaffen werden. Das Bundesverfassungsgericht geht hier mit gutem Beispiel voran.

In der WELT AM SONNTAG Kolumne "Recht behalten!" beschäftigt sich Professor Dr. Arnd Diringer mit diesem Thema. Den vollständigen Beitrag lesen Sie hier.

 

 

weiterlesen ...

27.08.2021

Viel hilft viel!? - 27. August 2021

Eine Analyse der Social-Media-Werbeaktivitäten und des Wahlerfolgs bei den baden-württembergischen Landtagswahlen 2021

weiterlesen ...

24.08.2021

Jutta Gräser feiert 40 Jahre im öffentlichen Dienst - 24. August 2021

Ein heutzutage eher seltenes Jubiläum durfte Jutta Gräser am 1. August feiern. Vor genau 40 Jahren, also im Jahr 1981 begann sie ihre Ausbildung im mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst.

Beim 2004 aufgelösten Landeswohlfahrtsverband Württemberg-Hohenzollern absolvierte sie die zweijährige Ausbildung und blieb anschließend noch acht Jahre bei diesem Sozialverband und arbeitete hier bei der Hauptfürsorgestelle in Stuttgart.

Im Jahr 1991 wechselte Jutta Gräser nicht nur den Arbeitsort, sondern auch den Arbeitgeber. Bei der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung (FHöV) in Ludwigsburg arbeitete sie sowohl im Prüfungsamt und kümmerte...

weiterlesen ...