Aktuelles

 

"Direkte Demokratie - nachhaltig gestalten" - Rechtsrahmen, Instrumente, Verfahren

Fachtagung des Instituts
am 30. September 2015, 
Raum 6.007, Hochschule Ludwigsburg

Elemente direkter Demokratie sind in allen Bundesländern auf staatlicher und kommunaler Ebene fest etabliert. Volksbegehren und Volksentscheid sowie Bürgerbegehren und Bürgerentscheid ergänzen die repräsentative Demokratie im Mehrebenensystem. Doch wie kann die Verschränkung von mittelbarer und direkter Demokratie nachhaltig ausgestaltet werden? Welcher Rechtsrahmen gilt, welche Instrumente und Verfahren sind eingeführt oder müssen noch eingeführt werden? In welchem Verhältnis stehen direkte Demokratie und dialogorientierte Modelle der Bürgerbeteiligung? Fragen wie diese bilden den Schwerpunkt der Fachtagung, mit der aktuelle Entwicklungen in Vorträgen namhafter Experten aus Wissenschaft und Praxis aufgezeigt und vertieft werden. Im Fokus steht ein ländervergleichender Ansatz, der nicht nur die Lage in den deutschen Bundesländern einbezieht, sondern mit dem Verwaltungsreferendum unter anderem auch einen Blick in die Schweiz als "Mutterland der direkten Demokratie" unternimmt.

Die Tagung ist kostenlos.

Anmeldungen - möglichst bis zum 25. September 2015 - werden erbeten an:fachtagung@hs-ludwigsburg.de

 

Das Programm der Fachtagung können Sie hier herunterladen:





Fachtagung_Direkte_Demokratie_nachhaltig_gestalten.pdf