Veranstaltungen

Fachbuchpräsentation der aktuellen Neuerscheinungen und relevanten Studienliteratur

Einmal im Jahr findet im Gebäude 6 (vor der Cafeteria) von 9.30 bis 12.00 Uhr unsere traditionelle Fachbuchpräsentation mit den Verlagen

  

  • Boorberg
  • HDS-Verlag
  • Kommunal- und Schulverlag
  • Kohlhammer
  • NWB
  • Schäffer-Poeschel
  • Staatsanzeiger-Verlag

 

und der Buchhandlung WITTWER statt.

Die nächste Veranstaltung findet im Oktober 2018 statt.

 

Impressionen von der Veranstaltung vom 18. Oktober 2012

Auch dieses Jahr stieß die Fachbuchpräsentation wieder auf reges Interesse unter den Studierenden. Großen Andrang verzeichneten die fünf ausstellenden Verlage vor allem in den beiden großen Pausen.

Die Verlagsmitarbeiter stellten für alle sechs Studiengänge die aktuellen Neuerscheinungen vor, beantworteten kompetent alle Fragen der Studierenden und hielten wieder zahlreiche attraktive Werbegeschenke zur Mitnahme bereit.

Großer Andrang in der 1. großen Pause am Stand des Kohlhammer-Verlages.
Herr Markert vom NWB-Verlag berät seit mehr als 10 Jahren kompetent die Studierenden der HVF.
4 Wochen können Studierende kostenlos die Zeitschrift "Steuer und Studium" testen.
Dr. Brauner präsentiert Neuheiten des Verlags Wissenschaft & Praxis.
Auch die Studierenden des europäischen Masterstudienganges fühlen sich am Stand von Kohlhammer gut beraten.
Frau Gemsjäger und Herr Kanz vom Boorberg-Verlag freuen sich über großes Interesse an ihrem Stand.
150 Freiexemplare der Steuergesetze hält der Boorberg-Verlag für die Besucher zur Mitnahme bereit.
Nach den großen Anstürmen können sich die Verlagsmitarbeiter gegen 10.00 Uhr erst einmal richtig stärken.
Auch in der 2. großen Pause ist das Interesse ungebrochen groß.
Viele aktuelle Probehefte wie z.B. die "Zeitschrift für Beamtenrecht" liegen zur Mitnahme aus.
Am Stand der Buchhandlung WITTWER können zahlreiche Fachbuchtitel gleich gekauft werden.
Frau von Bomhard zeigt den Studierenden die attraktiven Stofftaschen, die die Buchhandlung als Geschenk ausgibt.
Gegen 12.00 Uhr geht die Veranstaltung dann mit positiver Bilanz langsam zu Ende.