Neue Forschungskooperation mit der Stadtverwaltung Esslingen

20.12.2017

Die Digitalisierung durchdringt unser Privatleben ebenso wie Wirtschaft und Gesellschaft. Für Stadtverwaltungen birgt sie eine große Chance auf neue Produkte, Services und Prozesse. Vorausgesetzt, sie verfolgen eine kluge Strategie für die digitale Transformation. Dies hat auch die Stadtverwaltung Esslingen erkannt und macht sich auf den Weg. Der persönliche Referent des Oberbürgermeisters Dr. Jürgen Zieger, Herr Ceffalia, wurde damit beauftragt, eine Digitalisierungsstrategie zu entwickeln. Die Hochschule Ludwigsburg wird das Projekt als kompetenter Kooperationspartner unterstützen. Vertreten wird sie von Frau Prof. Dr. Claudia Schneider vom Institut für Angewandte Forschung, die mit ihrer Expertise die wissenschaftliche Projektsteuerung übernimmt. Auf der Basis der gestern zwischen Hochschule und Stadt Esslingen geschlossenen Forschungskooperation wird sich die Stadtverwaltung um eine Förderung im Rahmen des vom Land ausgeschriebenen Förderprogramms Digitale Zukunftskommune@bw bewerben. Der Gemeinderat hat dem Vorhaben einstimmig zugestimmt.