Absolventen spenden an die Wohnungslosenhilfe

16.08.2017

Der Abschluss des Studiums ist immer auch ein Abschied. Nach ihren letzten Prüfungen veranstalteten die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Allgemeine Finanzverwaltung der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg zunächst ein Grillfest, um sich von ihren Professorinnen und Professoren und der Hochschule gebührend zu verabschieden. Ebenfalls wurde das Jahrgangskonto aufgelöst, auf dem die Studierenden durch verschiedene Aktionen immer wieder Geld sammelten. Die überschüssigen 125 Euro sollten gespendet werden. Hierfür musste Studiendekan Prof. Michael Grau auf eine Dartscheibe werfen, auf der verschiedene soziale Einrichtungen eingetragen waren. Die Wahl fiel schließlich auf die Wohnungslosenhilfe im Landkreis Ludwigsburg.

Geschäftsführer Heinrich Knodel freute sich bei der Scheckübergabe über die Spende der Studierenden. Die Wohnungslosenhilfe deckt etwa fünf Prozent des jährlichen Gesamthaushalts mit Spenden ab. Mit individuellen Hilfsangeboten, Fachberatungen sowie warmen Mahlzeiten und Schlafmöglichkeiten leistet sie einen wichtigen Beitrag, Hilfebedürftigen ein Leben in Würde zu ermöglichen und ihre Wiedereingliederung in die Gesellschaft zu ermöglichen.